Mount Meru Trekking

Mit 4.565 m Höhe ragt der Mount Meru in der Nähe der Stadt Arusha/Tansania empor und wird in Afrika nur vom Mt. Kilimandscharo (5.895 m), dem Mt. Kenya Massiv (5.199 m) und dem Mt. Ruwenzori (5.109 m) in Ostafrika übertroffen. Unser Mount Meru Trekking bietet die Gelegenheit den Berg bestens zu erkunden.

Der Mt. Meru liegt 70 Kilometer westlich des Kilimanjaro und wird manchmal als Vorbereitung der Akklimatisation zum nachfolgendnen Aufstieg auf den Kilimandscharo genutzt. Obwohl der Gipfel über einen Kilometer tiefer ist, kann der Aufstieg mit seiner spektakulären Landschaft ebenso lohnenswert sein.

In den Wintermonaten ist der Gipfel kurzzeitig mit Schnee bedeckt. Die Kraterwand des Berges wurde vor 250.000 Jahren durch eine Reihe von Explosionen stark verändert. Über die östlich zerstörte Wand des Kraters flossen Lava, Schlamm, Felsen und Wasser durch die Sanya-Ebenen bis in die Ausläufer des Kilimandscharo.

Die Vegetationszonen des Berges ähneln denen des Kilimandscharo, obwohl Hochgletscher und Eisfelder nicht vorhanden sind. Der immergrüne Wald beginnt auf etwa 1.800 m Höhe. Der höhere Wald, darunter riesige Bambusdickichte (bis zu 12 m hoch), bietet einen idealen Lebensraum für kleine Duckerantilopen und Primaten, insbesondere für Blaue und Schwarzweiß-Kolobus Affen, die von Kletterern oft entdeckt werden können. Die Vegetation des Waldes weicht auf ca. 2.900 m Höhe blumigen Wiesen, auf denen man Büffel, Giraffen oder Warzenschweine sehen kann. Ab einer Höhe von 3.400 m folgt die alpine Wüste, wo Du neben deiner Atmung nur den Wind und die Schreie der weißhalsigen Raben hören wirst.

Mount Meru Trekking

Momella Route
Inklusive
  • englischsprachige Bergführer
  • 3 Übernachtungen in Hütten oder Campsites / Vollpension
  • Parkgebühren, Gebühren für die Hütten, Gebühren für Security Ranger
  • Wasser in Flaschen (für den ersten Tag)
  • AMREF Flying-Doctors-Versicherung
  • Transfers ab/bis Flughafen
Exklusive
  • Flug (gerne sind wir bei An- und Abreise behilflich!)
  • Reiseversicherung
  • Persönliche Gegenstände des täglichen Lebens
  • Visa-Gebühren
  • Unterbringung vor und nach dem Aufstieg (nach Absprache)
  • Trinkgelder für das Bergteam (Reiseleiter und Träger)

Mount Meru Trekking

Momella Route
Anzahl Teilnehmer  in einer Gruppe 6 5 4 3 2 1
Preis/Person € 720 € 750 € 760 € 790 € 890 € 1.200

Mount Meru Trekking

Momella Route
  • Hütten am Berg

Reiseverlauf – Mount Meru Trekking

  • Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte – Mount Meru Trekking

Tag 01: Momella Tor (1.500m) – Miriakamba Hütte (2.514m):

Abholung und Abfahrt um 8.30 Uhr zum Arusha Nationalpark. Start vom Momella Gate (1.500m) am Morgen mit Lunchpaket. Unser Weg führt bald an offenem Grasland vorbei und bietet Gelegenheit für Wildbeobachtungen (Büffel, Warzenschweine, Zebras, etc.). Bis zum Mittagessen führt uns der stetige Aufstieg durch wunderschönen montanen Wald. Nach der Rast geht unsere Wanderung weiter durch dichte Waldvegetation, wo es viele Vögel und Affen gibt, darunter der weißen-schwarze Colobus. Wir machen halt bei den Njeku, Kitoto-Aussichtspunkten und den Mayofällen. Gegen Nachmittag gibt es die ersten näheren Blicke auf die hoch aufragenden Klippen und den Aschekegel. Die Miriakamba-Hütte (2.514 m) liegt inmitten einer idyllischen Wiese. Wir erreichen sie rechtzeitig, um noch die letzten Sonneneinstrahlen des Nachmittags und den schönen Blick auf die umliegenden Ebenen zum Kilimandscharo zu genießen. Der Aufstieg dauert 5-6 Stunden und beträgt 1.014 m Höhenunterschied.

Tag 02: (Miriakamba Hütte 2.514m – Sattel Hütte 3.570m)

Weiter geht es um 8.00 Uhr nach dem Frühstück zur Saddle Hütte. Unsere Wanderung ist heute kürzer, dafür aber ist es ein steiler und anhaltender Aufstieg bis zum Ziel. Wir wandern durch den offenen und üppigen Bergwald über den Elefantenkamm hinauf durch riesige Heidekraut- und Moorvegetation bis zur Sattelhütte (3.570 m). Hier ruhen wir uns aus und genießen die Aussicht auf die oberste Kante des Bergrückens (Grat), der sich bis zum Gipfel hinzieht.

Für die, die noch genügend Kraft verspüren, die können noch einen kurzen Aufstieg zum nahegelegenen kleinen Meru (3.820 m) unternehmen. Dort gibt es herrliche Ausblicke hinunter in den Krater und auf die umliegende Landschaft.

Tag 03: (Sattel Hütte 3.570m -Big Meru 4.566m -Miriakamba Hütte)

Wir starten früh gegen 01:00 Uhr und steigen zum Rhino-Punkt (3.800 m) hinauf. Weiter geht es entlang eines hügeligen Asche- und Felsgrats bis zum Cobra-Punkt (4.350 m). Der Weg zum Gipfel (4.566m) ist steil und anstrengend, aber wir werden mit einem bezaubernden Sonnenaufgang und herrlichen Ausblicken belohnt. Der Kilimanjaro schwebt in den Morgenwolken und wir können bei klarem Wetter das Graben-Tal, den Oldonyo Lengai, das Maasai-Land und die Stadt Arusha sehen. Der Aufstieg dauert 5-6 Stunden.

Der anschließende Abstieg zur Sattelhütte im hellen Morgenlicht entlang eines schmalen Grats zwischen der abfallenden Außenwand des Kraters und den steilen Klippen der Innenwand ist eine der dramatischsten und aufregendsten Wanderungen in Afrika. Sie dauert 3 Stunden bis zur Sattelhütte.

Mache eine kleine Pause und esse zu Mittag, bevor Du weiter zur Miriakamba-Hütte hinuntergehen wirst um dort zu übernachten. Es dauert ca. 2 Stunden.

Tag 4 (Miriakamba Hütte 2.514m – Momella-Tor 1.500m)

Nach dem Frühstück starten wir um 8.00 Uhr in Miriakamba. Wir machen einen schnellen Abstieg durch offenes Grasland und Mischwald mit guten Chancen Wildtiere beobachten zu können. (Nordroute). Der Weg bietet eine hervorragende Aussicht auf den Ngurudoto Krater und über die Ebenen des Nationalparks. Besuche einen beeindruckenden Wasserfall in einer Schlucht nicht weit von der Straße (Tululusia Falls). Das Momella Gate ist am späten Morgen erreicht. Der Abstieg dauert ca. 2-3 Stunden (Abstieg 1.014m).

Dein Auto wird Dich am Tor erwarten, um Dich nach Arusha / Moshi zurückzubringen.