Uganda – Motorradfahren am Äquator – West Tour

Motorradfahren am Äquator durch die “Perle Afrikas” – Uganda. Auf dieser TRAYOOWA Tour trifft Savanne auf Regenwald. Während dieser aufregenden Motorradfahrt lernst Du das wunderschöne Uganda als Biker richtig kennen. Wir fahren das große Dreieck von Entebbe über Port Fortal bis hin zu den Nationalparks Kibale Forest, Queen Elisabeth, Bwindi und dem Lake Mburo. Erlebe das Land, Leute und die Tierwelt Ugandas hautnah. Am Ende einer jeden Etappe erwarten Dich eindrucksvolle Unterkünfte, zum Relaxen und den Tag Revue passieren lassen zu können.

  • Mit dem Motorrad ca. 1.300 km
  • Begleitfahrzeug mit Guide für das Motorrad-Team
  • Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal
  • Kleine Teilnehmerzahl 2 bis 6 Personen
  • Besuch der Nationalparks Kibale Forest, Queen Elizabeth, Bwindi und Lake Mburo
  • Übernachtung am Lake Bunyonyi
  • Option! Berggorilla Trekking
  • Asphalt, Schotter, Geröllpisten, Erdsandtrassen, Steppe und Regenwald
  • atemberaubende Vegetation
  • …und einfach nur biken
  • AktivitätenOption Berggorilla Trekking

Uganda – Motorradfahren am Äquator

  • Motorradführerschein (internationale Bescheinigung)
  • Gute körperliche Konstitution
  • Gute fahrtechnische Fertigkeiten

Uganda – Motorradfahren am Äquator

Inklusive
  • Flughafentransfers
  • Motorrad mit Kraftstoff für die gesamte Reise (Honda XR 400 ccm)
  • Motorrad-Führung
  • Verpflegung BB (Bed&Breakfast)
  • Abgefülltes Trinkwasser
  • Begleitfahrzeug (4WD Mini-Van) mit sachkundigem Fahrer/Führer und Kraftstoff
  • Eintrittspreise für die Nationalparks
  • Schimpansen Trekking, Bigodi Swamp Walk
  • Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal
Exklusive
  • Flug (gerne sind wir bei der An- und Abreise behilflich!)
  • Reiseversicherung
  • Visagebühren
  • Alle optionalen Aktivitäten
  • Versicherungen
  • Trinkgelder für das Begleiter Team
  • Gorilla Trekking
  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Gegenstände des täglichen Lebens

Uganda – Motorradfahren am Äquator

  • bei 6 Pers. = € 3.850,-
  • bei 4-5 Pers. = € 4.250,-
  • bei 2-3 Pers. = € 5.400,-

Optional

  • Einzelzimmerzuschlag: 310 €
  • Vollpension: 420 €
  • Gorilla Trekking 600 € p. P. (700€ = ab 01.07.20)
  • Wanderungen, Pygmäenbesuch

Uganda – Motorradfahren am Äquator

Reiseverlauf – Uganda – Motorradfahren am Äquator

Enteppe – Fort Portal – Kibale Forest – Queen Elizabeth NP – Ishasha – Bwindi NP – Lake Bunyionyi – Lake Mburo – Etebbe

  • Reisedauer: 14 Tage / 13 Nächte – Uganda – Motorradfahren am Äquator

Tag 01: Flughafen Entebbe

Ankunft am Flughafen Entebbe. Unser Guide wird Dich dort bereits erwarten und Dich zu  Deiner Unterkunft in Entebbe bringen. Das komfortable Kaazi Beach Resort ist inmitten einer ursprünglichen Landschaft wunderschön am Viktoria See gelegen.

Tag 02: Viktoria See

Dieser Tag ist zur Akklimatisierung gedacht und es findet ein eingehendes Briefing statt. Du lernst das gesamte Begleiter-Team kennen und wirst mit dem nötigen Equipment und den Motorrädern vertraut gemacht.

Tag 03: Entebbe – Kibale Forest (ca. 360 km)

Nach dem Frühstück starten wir das “große Dreieck” Richtung Westen nach Kibale Forest. Falls die Zeit ausreicht, so haben wir noch die Gelegenheit die Ndali Kraterseen zu besuchen bevor wir dann unsere Lodge erreichen werden.

Untergrundbeschreibung: Asphalt.

Kibale Forest ist ein spektakulärer Dschungel und ist bekannt für seine 13 verschiedenen Primatenarten! Darunter Schimpansen, Paviane, Stummelnasenaffen wie auch Grauwangenmangaben und Vollbartmeerkatze.

Tag 04: Kibale Forest

An diesem Tag werden wir vor Ort bleiben und am Morgen oder Nachmittag ein Schimpansen Trekking unternehmen.

Alternativ:

  • Wer sich für Primaten und Vögel interessiert und bereit ist einen weiteren Spaziergang zu machen, dem bieten wir auch einen Gemeinschaftsspaziergang im Bigodi Wetland Sanctuary. Es ist auch möglich, Einheimische der Region oder die Kraterseen zu besuchen.
  • Nachtspaziergang durch den Wald, um die Tiere der Nacht zu sehen.

Inklusive: Schimpansen-Tracking, Bigodi Swamp Walk.

Tag 05: Kibale Forest – Queen Elizabeth Nationalpark (ca. 160 km)

Weiter geht unsere Etappe zum Queen Elizabeth Nationalpark. Auf unserem Weg haben wir einen atemberaubenden Blick auf die mächtige Rwenzori-Gebirgskette (über 5.000m). Später am Nachmittag unternehmen wir mit dem Begleitfahrzeug eine ausgiebige Runde durch den “königlichen” Park.

Der Queen Elizabeth National Park ist einer der besten Orte in Uganda, um Löwen zu sehen. Auf Dich warten auch Elefanten, Flusspferde, Krokodile, Büffel und vielleicht bekommen wir auch einen Leoparden zu sehen.

Untergrundbeschreibung: Rauer Untergrund im Queen Elizabeth National Park

Tag 06: Queen Elizabeth Nationalpark

Am Morgen unternehmen wir eine Pirschfahrt begleitet von einem bewaffneten Ranger-Guide. Später am Nachmittag fahren wir mit dem Boot auf dem Kazinga Kanal. An manchen Stellen ist er 32 Kilometer breit und verbindet den Lake Edward mit dem Lake Goerge. Der Kazinga-Kanal ist einer der Höhepunkte Ugandas und hat die höchste Konzentration an Flusspferden der Welt.

Inclusive: Pirschfahrt, Bootsfahrt

Tag 07: Queen Elizabeth Nationalpark – Ishasha (ca. 100 km)

Nach dem Frühstück fahren wir mit den Motorrädern durch den Queen Elizabeth Nationalpark zum Ishasha-Sektor im Süden. Am Nachmittag Pirschfahrt mit dem Begleitfahrzeug auf der Suche nach den Baumkletterlöwen.

In Ishasha gibt es vier Löwenrudel, die auf Bäume klettern. Einzigartig in der Welt. Die andere Attraktion von Ishasha sind die Topis (Antilopenart), die nur in diesem Nationalpark zu finden sind.

Untergrundbeschreibung: rauer unebener Untergrund

Tag 08: Ishasha – Bwindi “impenetrable” Nationalpark (ca. 65 km)

Frühmorgens Pirschfahrt, um die Baum-Kletterlöwen zu sehen. Danach fahren wir nach Bwindi “Impenetrable”. Auf unserem Weg passieren wir typisch afrikanische Dörfer und haben einen atemberaubenden Blick auf die Berge.

Bwindi “Impenetrable” ist ein einzigartiger Dschungel mit vielen Affenarten. Bwindi ist einer der zwei Orte der Welt, wo die Berggorillas ihr Habitat haben!

Untergrundbeschreibung: rauer unebener Untergrund.

Tag 09: Bwindi “impenetrable”

Heute haben wir die Gelegenheit an einem Gorilla-Trekking teilzunehmen. (Dieser Ausflug ist optional). Am frühen Morgen fahren wir nach einem Briefing durch die Nationalparkranger zum Startpunkt des Trekkings. Je nach Gorillagruppe dauert es 1-4 Stunden bis auf man auf unsere nächsten Verwandten trifft. Du verbringst eine Stunde mit der seltensten Primatenart. Eine Erfahrung, die Du niemals vergessen wirst.

Für diejenigen, die nicht an einem Besuch der Gorillas interessiert sind stehen auch andere Aktivitäten zur Verfügung: (optional)

  • Geführte Waldwanderung
  • Besuch eines Batwa Dorfes (Pygmäen)

Tag 10: Bwindi “impenetrable” – Lake Bunyonyi (ca. 90 km)

Der Lake Bunyonyi ist im Kigezi-Hochland gelegen und bedeutet „Ort der kleinen Vögel“. Die atemberaubende Landschaft besteht aus steilen, terrassierten Hängen, die den See mit seinen vielen Buchten und Verästelungen umschliessen. Auf den 29 Inseln wachsen Eukalyptusbäume und Bananenstauden. Wir übernachten in unserem “Vogelnest” direkt am See.

Untergrundbeschreibung: rauer unebener Untergrund

Tag 11: Lake Bunyonyi – Lake Mburo (ca. 200 km)

Wir starten nach dem Frühstück mit den Motorrädern zum Lake Mburo Nationalpark. Dort haben wir die Wahl zwischen einer Pirsch- oder einer Bootsfahrt auf dem See am Nachmittag. Am Abend unternehmen wir eine Pirschfahrt mit sehr guten Chancen, Leoparden zu sehen.

Der Mburo-See ist einer der zwei Nationalparks mit Zebras und der einzige Nationalpark mit Impalas (afrikanischer Antilope) in Uganda. Es gibt keine Elefanten und Löwen, so dass eine Wandersafari möglich ist.

Inklusive: Pirschfahrt oder Bootsfahrt

Untergrundbeschreibung: Asphalt (Highway)

Tag 12: Lake Mburo – Nationalpark Entebbe (ca. 320 km)

Pirschfahrt am Morgen. Auf dem Rückweg können wir einen Zwischenstopp am Äquator machen.

Untergrundbeschreibung: Asphalt – vielbefahrener Highway

Tag 13: Lake Viktoria

Der größte Swimmingpool Entebbes in diesem schönen Resort lädt zur Entspannung ein! Du hast es Dir verdient!

Tag 14: Lake Viktoria – Entebbe International Airport

Heute endet Deine Reise, Deine Eindrücke bleiben. Transfer zum Flughafen. Wir wünschen Dir einen angenehmen Rückflug.